OnePlus One Foto: Benjamin Nelan | CC0 | http://bit.ly/1pyuRnB

Phableting extreme: Das OnePlus One im Langzeittest

Autor:
Kategorie: Gadgets

Völlig unerwartet habe ich einen invite für den selbsternannten "Flagship-Killer" OnePlus One bekommen. Da mir mein Moto G schon mächig auf die Nerven ging, habe ich mir das OPO kurzerhand bestellt. Hier erfährst du, wie meine ersten zehn Tage mit dem 5,5"-Smartphone verliefen.

Tag 1: Donnerstag = Liefertag

Aha. Laut DHL hat ein gewisser “Herr WBTHER” mein Paket angenommen. Den kenne ich gar nicht und er arbeitet auch nicht bei uns. Oh. War doch nur der freundliche Einbauküchenverkäufer von nebenan. Dann mal auspacken.

Die Rückseite fühlt sich in der Tat super an, hat aber keine Auswirkung auf meine eher kleinen Hände. Das Ding ist wirklich riesig. Naja, SIM-Karte rein, power on!

Mal kurz die WLAN-Daten eingeben und schon kommt das neueste Update auf 38R. Sehr  angenehm. Weiter geht’s mit der gewöhnlichen Android-Erstinstallation.

Ich konnte es natürlich nicht abwarten und spielte schon mit dem Gerät herrum, währen schätzungsweise 50 Apps ihren Weg auf das OnePlus fanden. Ob es daran lag, dass ich in der ersten Stunde gleich drei unangekündigte Reboots hatte?

Tag 2: Thank god it’s friday

Yeah! Der Wecker funktioniert! In der Tat ist das bei jedem neuen Smartphone meine größte Angst.

Vom “Yellow-Banding” kann ich bisher nichts erkennen, das scheint OnePlus in den Griff bekommen zu haben.

Tag 3: Ein gewöhnlicher Samstag

Liegt die schlechte Sprachqualität jetzt an meinem One, oder daran, dass mein Gegenüber noch nicht richtig wach ist und vermutlich sein Handy falsch herum an’s Ohr hält? Ich tippe mal auf letzteres, da das erste Gespräch durchaus sauber war.

Gleich zwei Mal verabschiedet sich an diesem Tag eine laufende App unter meinen Fingern, ohne irgendwelche Fehlermeldungen.

Tag 5: Ein Montag, sie alle zu knechten

Heute starten wir mal einen Akku-Test. Ich reite den Akku des OnePlus One von 100% auf 5% runter, ohne es zwischendurch auf zu laden.

Um 8 Uhr entferne ich das Ladekabel und beginne einen gewöhnlichen Montag: morgens ein wenig News und Twitter, auf dem Arbeitsweg Spotify und Bluetooth, die Kaffeepausen mit Youtube und Spielen ausgefüllt. Telefonate gab es keine.

Eigentlich bin ich ja nicht so der Power-User, mein altes Moto G hielt mit einer Akkuladung 1 - 1,5 Tage durch.

Als ich um 00:30 Uhr ins Bett gehe, steht die Anzeige des OPO bei 61%.

Tag 6: Silent tuesday

Ich muss zugeben: ich bin verwirrt!

In den letzten Wochen ging mir mein Smartphone schon mächtig auf den Sack. Ständiges Piepsen, weil irgend eine App oder irgend ein Mensch Aufmerksamkeit braucht. Doch kaum hat man ein neues Gerät - welches man auch gierig nutzen möchte - verstummt das Teil nahezu komplett. Habe ich etwa das eine oder andere Mail-Postfach vergessen? Nein, alle vier sind eingerichtet und arbeiten munter Spammails ab. Dann fehlt vielleicht irgend eine Kommunikations-App? Oder ein Server-Monitoring? Todo-Apps? Alles da, nichts vergessen. Höchst merkwürdig…

Fazit des Tages: ich will ja gern was kritisieren, ich finde nur nichts...

Tag 9

Seit Tagen läuft das System jetzt absolut stabil. Keine Abstürze, keine seltsamen Fehlermeldungen. Spiele sind flott geladen, zumindest die wenigen die ich gelegentlich spiele. "Mobile gaming" war - zumindest auf Smartphones - noch nie so richtig meins. Die Kamera ist in meinen Augen für ein Smartphone absolut ausreichend. HD-Video ist auch sehr angenehm. 

Auch die Lautsprecher haben mich überzeugt. Bei voller Lautstärke neigen sie zum Übersteuern, aber auch wenn man um dem gegen zu steuern, die Lautstärke leicht runter dreht, bleiben die Speaker die Lautesten, welche ich je gehört habe.

Tag 10

Bei meiner Nutzung hält der Akku nun 1,5 - 2 Tage durch, bevor das hübsche rote Ladekabel wieder dran muss. Ich schätze mal, bei intensiverer Nutzung kommt man aber auch noch gut über den Tag.

Ich bin gespannt, wie sich das Gerät so weiterentwickelt. Kürzlich wurde das OnePlus-eigene OxygenOS veröffentlicht und CM12 müsste auch in den nächsten Wochen da sein. Beide bringen Android Lollipop auf das OPO.

Artikel bewerten

4 2 5

Kommentare

comments powered by Disqus
Top